IMG_2307

Das Erntedankfest

Vor dem Altar liegen »Kraut und Rüben«, »Schrot und Korn«“ und anderes mehr, ausgestellt zum Staunen. Die Erntegaben rund um den Altar wirken wie Opfergaben. Sie laden mich ein, neben dem Schuldbekenntnis ein »Erntedankbekenntnis« zu wagen. Ich versuche, diese Gaben nicht als käufliche Waren, sondern mit dankbaren Augen als Geschenke wahrzunehmen.

Sonntag, 8. Oktober Familiengottesdienst
zum Erntedank in Gau-Weinheim

Danksagen ist das beste Mittel gegen Gleichgültigkeit. Wenigstens einmal im Jahr wollen wir Gott in unserem Erntedankgottesdienst zeigen, dass er uns nicht gleichgültig ist und dass wir seine Gaben nicht gedankenlos als Selbstverständlichkeit hinnehmen.

Pfarrnachrichten

Im Oktober feiert nicht nur der Orden der Unbeschuhten Karmelitinnen, sondern die ganze Kirche zwei Heilige, die zu den bedeutendsten Kirchenlehrerinnen und  Mystikerinnender  Kirchengeschichte zählen:

  • am 15. Oktober die heilige Theresa von Avila (1515–1582) und
  • am  1. Oktober die heilige Theresia von Lisieux (1873–1897).

Theresa von Avila war 1535 in das Kloster der Karmelitinnen in Avila eingetreten; 1562 gründete sie zur Reform den Orden der Unbeschuhten Karmelitinnen, in den über dreihundert Jahre später (1888) im französischen Lisieux Marie-Françoise Martin eintrat, die sich nach ihrem Vorbild Theresia nannte.

Ein handfestes Gebet zum Festhalten

Der Rosenkranz will zu einem Sich-Versenken und zu einem Verweilen in der Lebenssphäre und Gedankenwelt der Gottesmutter führen, deren Mittelpunkt und Inhalt jedoch Christus ist.

Gebetsmeinung des Papstes für Oktober:
Wir beten um Arbeit für Arbeitslos

Wir beten, dass alle Arbeitnehmer Respekt und Schutz ihrer Rechte erhalten und dass die Arbeitslosen die Möglichkeit erhalten können, zum Gemeinwohl beizutragen.

Evangelium am 8. Oktober: Matthäus 21,33-44

Zuletzt sandte er seinen Sohn zu ihnen; denn er dachte: Vor meinem Sohn werden sie Achtung haben. Als die Winzer den Sohn sahen, sagten sie zueinander: »Das ist der Erbe. Auf, wir wollen ihn töten, damit wir seinen Besitz erben«. Und sie packten ihn, warfen ihn aus dem Weinberg hinaus und brachten ihn um.

Mittwoch

15:00

Spiel- und Bastelkreis
in Gau-Weinheim

Mittwochs

18:30

Heilige Messe, anschließend eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit in
Gau-Weinheim

Mittwochs

20:00

Eucharistische Anbetung in
Gau-Bickelheim

Mittwochs

20:45

Lobpreis in der Pfarrkirche zu Gau-Bickelheim

Freitags

 

Krankenkommunion
in Gau-Bickelheim

h_gross_IMG_0003

Gedanken zum Erntedank

Am Donnerstag, dem 5. Oktober, findet um 15:00 Uhr im Pfarrheim in Gau-Weinheim unser Nachmittag für Ältere statt. Das Thema lautet: Gedanken zum Erntedank. Referent an diesem Nachmittag ist Pfarrer Karl Josef Weeber. Eingeladen sind alle Männer & Frauen ab dem 60. Lebensjahr.

IMG_2537

Tageswallfahrt nach Walldürn

Die Tageswallfahrt ging in diesem Jahr nach Walldürn. Hier gehts zur Bildergalerie!

*** Blutwunder von Walldürn auf Wikipedia ***

 

 

 

 

 

Kirchliche Statistik 2016
Gau-Weinheim mit Wallertheim
und Vendersheim mit Partenheim & Wolfsheim

16  Taufen

12  Erstkommunion

  -   Firmlinge

  5  Trauungen

  9 Kirchenaustritte

13 Beerdigungen

 

 

 

Gau-Bickelheim

27  Taufen

10  Erstkommunion

  -   Firmlinge

18  Trauungen

  4 Kirchenaustritte

12 Beerdigungen

 

Katholikenzahl in den Gemeinden
(Stand: Februar 2017)

 225

Gau-Weinheim

 476

Wallertheim

153

Vendersheim

339

Partenheim

196

Wolfsheim

1067

Gau-Bickelheim

Pfarrbüro

Gau-Weinheim

Gau-Bickelheim

 

Mittelgasse 25

Badenheimer Weg 11

Telefon

06732 4025

06701 494

Öffnungszeiten

ganztägig, nach Vereinbarung

Mo & Mi 9:00-11:00 Uhr, Do 8:00-10:00 Uhr

Ansprechpartner

Ludwig Weeber

Melanie Almeroth & Maria Hemmes

 

E-Mail

E-Mail

 

Layout-Bild

Wallfahrt

Layout-Bild

Pfarrbücherei

Layout-Bild

Termine

facebookicon
logo